Business Man

„SIRIUS Consulting

bringt Informationen
auf den Punkt."

News & Facts 2003

02.07.2003-RO: Gehaltstrend "Vertriebsleiter"

Bei Neubesetzungen werden sich die Grundeinkommen der Vertriebsleiter 2003/2004 nur in Ausnahmefällen gegenüber 2001/2002 erhöhen, die Grundtendenz ist eher seitwärts und der in der Vergangenheit aufgabentypisch bereits hohe Anteil an leistungsabhängiger Vergütung wird nochmals zunehmen, wobei Ertragsziele stärker konturiert werden als Erlösziele. Abhängig von Branche, Unternehmensgröße, Region und Marktposition ergeben sich nach den Beobachtungen von SIRIUS Consulting nach Wirtschaftssektoren geordnet folgende Werte:

IT/Hochtechnologie:

2001/2002: Spanne 58.000 - 118.000 €, Median bei 85.000 €
2003/2004: Spanne 55.000 - 120.000 €, Median bei 83.000 €

Industrie:

2001/2002: Spanne 50.000 - 95.000 €, Median bei 72.000 €
2003/2004: Spanne 45.000 - 90.000 €, Median bei 69.000 €

Dienstleistung:

2001/2002: Spanne 38.000 - 82.000 €, Median bei 57.000 €
2003/2004: Spanne 40.000 - 80.000 €, Median bei 56.000 €

Traditionell ist in der Personalpolitik der Vertrieb der erste Bereich in dem bei positiven Konjunkturzeichen in Neueinstellungen investiert wird, dann folgen Service/Produktion bzw. Leistungserbringung und die administrative Kulisse.

07.01.2003-RO: Hartz-Gesetze I und II

Im November 2002 und im Januar 2003 traten die so genannten Hartz-Gesetze in Kraft. Die wichtigsten Arbeitsmarkt-Elemente sind neben Änderungen bei der Bundesanstalt selbst, der Einführung von PersonalServiceAgenturen (PSA) und im Leistungsbezug:

Das Programm "Kapital für Arbeit": Stellt ein Unternehmen zuvor Arbeitslose dauerhaft ein, erhält es die Option auf ein Finanzierungspaket von bis zu 100.000 Euro für jede Neueinstellung, die gleiche Optionssumme gilt auch für jeden zusätzlich eingestellten Auszubildenden.

Im Programm "Brücken in die Selbstständigkeit" erhalten neben der seit längerem bestehenden Überbrückungsgeldregelung nunmehr Existenzgründer zusätzlich die Möglichkeit mit der Gründung einer Ich-AG drei Jahre lang Zuschüsse zu beantragen, die ihnen helfen sollen, die erste schwierige Phase der Selbständigkeit zu bestehen und die Sozialbeiträge bezahlen zu können. Das Jahreseinkommen darf dabei 25.000 Euro nicht übersteigen.

Die neuen Regelungen für Minijobs zum 01.04.2003 sehen vor, dass Arbeitnehmer bei geringfügigen Beschäftigungen bis zu einem Verdienst von 400 Euro von Steuern und Sozialabgaben befreit sind und der Arbeitgeber für diese Beschäftigten pauschal 25 Prozent Abgaben bezahlt, bei haushaltsnahen Minijobs nur 12 Prozent. In einer Gleitzone von 400,01 Euro bis 800 Euro erfolgt eine stufenweise Anpassung an die vollen Sozialversicherungsbeiträge.

Die SIRIUS Consulting berät gerne in allen Fragen rund um die Hartz-Reformen, über Verfahren und Antragswege und über die Anwendbarkeit im Einzelfall, ebenso wie über die im Jahr 2000 eingeführten Rekrutierungsmöglichkeiten über das GreenCard-Verfahren.